Als Solopreneur, Selbstständiger oder Freelancer fragst Du Dich sicher „Welche Marketingtrends werden für mich in 2021 wichtig?“ „Womit sollte ich mich beschäftigen?“ „Wo lohnt sich der Aufbau von Know-How?“

Dies sind die aus meiner Sicht wichtigsten Marketingtrends für Selbstständige in 2021:

  1. Trends im Content Marketing:
        Interaktive Inhalte
        Live Streaming
        Video Marketing
        Infotainment
     
  2. Die Rising Stars der sozialen Medien: LinkedIn und TikTok 
  3. Personalisierte Kommunikation 
  4. SEO: Sprachsuche, Video- und Bild SEO, Lokales SEO

Content marketing: 

Die Trends zum Aufbau Deines Sogmarketings

 

Content Marketing ist immer noch ein wichtiger Baustein, wenn Du Dein Sogmarketing aufbauen und betreiben möchtest. Du kannst Deine Leser von Deinem Know-How überzeugen, sie zu Followern machen und Leads generieren.

Bisher waren Blogs, Podcasts und Webinare wichtige Bausteine des Content Marketings. Leider wird das Internet derzeit überschwemmt von Blogs, Podcasts und Webinaren.
Mit diesen neuen Formaten kannst Du in 2021 auffallen und Dich hervorheben:

Interaktive Inhalte:

Statt Deine Zielgruppe Deine Inhalte nur passiv lesen zu lassen kannst Du sich auch zu Interaktionen aktivieren. Auch mir ist bereits aufgefallen, dass Beiträge eine viel höhere Interaktionsrate haben, wenn es sich um Umfragen, Abstimmungen, Wettbewerbe, Tests oder (kritische) Statements handelt, die die Leserschaft zu lebhaften Diskussionen animieren. Schon in der Schule haben wir festgestellt: der Stoff bleibt weniger hängen, wenn der Lehrer vorne am Pult nur redet und redet und redet.

interaktiver content bring mehr Aufmerksamkeit

Ganz im Sinne des interaktiven Contents kommt hier auch gleich der zweite Trend:

Live Streaming

Facebook, YouTube und Instagram bieten bereits Live-Streaming an. LinkedIn leider nur für handverlesene Nutzer (die sich vorab dafür beworben haben). In einem Live Stream kannst Du nicht nur Dich und Deine Expertise zeigen und demonstrieren. Du kannst in einem Live Stream wunderbar mit deinen Zuschauern interagieren, diskutieren und damit eine echten Mehrwert bieten.

Ganz neu sind auch Live Streams nicht. In 2021 werden jedoch immer mehr Soloselbstständige in Live Streams Fragerunden, Diskussionsrunden usw. Mehrwert für ihre Zielgruppe anbieten.  Aus meiner Sicht sind Livestreams die Webinare der Zukunft, da die bestehenden Webinar-Formate durch schwarze Schafe zu sog. „Werbinaren“ verkommen sind und nicht mehr die einstige Wirkung besitzen.

Ich selbst habe 2020 den Marketing-Talk mit Uli Heist gestartet. Unter https://www.facebook.com/DieMarketingkueche kannst Du Dir die Live Streams noch einmal anschauen.

Video Marketing

Die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen ist in den vergangenen Jahren signifikant gesunken. Wir werden mit Informationen überhäuft müssen uns schnell orientieren.

Vor allem auf den mobilen Endgeräten ist das Betrachten eines Videos einfacher als das Lesen eines langen Textes. Es macht also Sinn, lange Texte (z.B. Blogbeitrag) zusätzlich in Form eines Videos kurz und prägnant zusammenzufassen. In einem Video kannst Du Deine Botschaften zudem viel emotionaler und unterhaltsamer vermitteln. Du kannst kurze Video-Beiträge auf den sozialen Plattformen posten.

Laut einer Hubspot Studie von 2020 sagen 95 % der Unternehmen, dass die eingesetzten Videos zu einem besseren Verständnis ihrer Produkte geführt hat. Bei 43 %der Unternehmen sind seit dem Einsatz von erklärenden Videos die Supportanfragen zurückgegangen.

Ein weiterer Vorteil:
Das Einbinden von Videos auf der eigenen Website wirkt sich sehr positiv auf das Google-Ranking aus.

Gutes Video Marketing will gelernt sein. Es lohnt sich jedoch, wenn Du Dich hier ausprobierst und Know-How aufbaust. Noch nie war es so einfach wie heute eigene Videos zu produzieren.

Infotainment:

Wir können uns Inhalte viel besser merken, wenn sie uns unterhaltsam vermittelt werden. Das spiegelt sich stark auf Plattformen, wie z.B. TikTok wider. Hier werden Inhalte in kurzen, 60-sekündigen Videos auf humorvolle Art und Weise vermittelt. Inzwischen hat auch YouTube mit der Funktion „kurze Videos“ und Instagram mit „Instagram Reels“ reagiert.

Weitere Formate, die sich gut für Infotainment eignen sind Slideshows, Stories und Memes.

Marketingtrend 2021 Memes

Rising Stars der sozialen Medien:

TikTok:

10,7 Mio Anwender hat die Plattform bereits in Deutschland. 60 % davon sind Männer, 40% Frauen. Noch wird die Plattform überwiegend von jüngeren Menschen aktiv genutzt: 69% sind zwischen 13 und 24 Jahren. Ich bin jedoch überzeugt, dass sich dies bald ändern wird. Ich selbst sehe immer mehr ältere Menschen, die selbst dort Videos einstellen und bin daher überzeugt, dass sich diese Plattform, sowie das Format des schnellen Videoclips auch in 2021 stärker durchsetzen wird.

Geeignet ist diese Plattform eher für eine junge Business-to-Consumer Zielgruppe.

Hier findest Du meinen noch jungen TIKTOK Kanal:

https://www.tiktok.com/@diemarketingkueche

TikTok - Marketingtrend 2021

LinkedIn:

Die Business-Plattform boomt und holt auf: inzwischen hat LinkedIn in Deutschland die 14 Millionen Mitglieder-Grenze überschritten und nähert sich dem deutschen Konkurrenten XING mit 17 Millionen Mitgliedern. LinkedIn punktet mit einer größeren Anzahl möglicher Formate, wie Slideshows, Videobeträge, Stories und LinkedIn Live.

Dadurch ist die Nutzeraktivität bei LinkedIn sehr viel höher, es wird viel mehr geliked, kommentiert und geteilt. Diese hohe Nutzeraktivität eignet sich sehr gut, um im Business-to-Business-Bereich social selling zu betreiben und zu netzwerken.

Hier geht es zu meinem Linked-In Profil:

www.linkedin.com/in/dunja-rahn-die-marketingküche

LinkedIN ist ein Marketingtrend 2021

Personalisierte Kommunikation:

 

Je personalisierter, um so besser. Wenn wir uns direkt angesprochen fühlen und uns die Inhalte interessieren, dann ist die Wahrscheinlichkeit um so höher, dass wir auf die angebotenen Inhalte auch reagieren. Mit jedem einzelnen Interessent können wir jedoch nicht interagieren. Wie kann man also eine möglichst personalisierte Kommunikation als Soloselbstständiger erreichen, ohne hier die ganz große Automatisierung aufbauen zu müssen?

Bilde Micro-Zielgruppen:

Du solltest Deine Zielgruppe schon sehr spezifisch gewählt haben, um große Streuverluste zu vermeiden. Nun könntest Du aber Deine Zielgruppe noch einmal genau untersuchen, ob sie sich noch einmal in Mikro-Gruppen aufteilen lässt. Du kannst z.B. nach Branchen, nach Situation, nach Angeboten oder nach konkreten Problemen unterscheiden.

Für die einzelnen Mikro-Gruppen kannst Du spezifische Angebote oder Inhalte anbieten, z.B.

  • in Form von spezifischem Blog-Content
  • E-Mailings, die Du pro Gruppe versendest
  • speziellen Content für diese Micro-Zielgruppen
  • verschiedenen (parallel laufenden) Werbekampagnen auf den sozialen Medien

Damit Du hier den Überblick nicht verlierst hilft es Dir, Dich mit dem Thema Marketing-Automatisierung auseinander zu setzen.

Mit dem Tool ZOHO kannst Du für kleines Geld eine Marketing-Automation nach und nach aufbauen. Es beinhaltet ein Customer-Relationship-Management-Tool, ein Tool zur Planung von Social Media Beiträgen, ein Tool zum Planen und Versenden von E-Mailings uvm. Mit ZOHO ist es nicht sehr aufwendig und teuer, Deine Marketing-Automatisierung selbst aufzubauen.

Trends in der Suchmaschinenoptimierung

 

Drei Dinge werden im SEO für 2021 wichtig:

1. Optimierung für die Sprachsuche: Immer mehr Menschen Suchen bei Google und Co. über die Sprachsuche.

Was bedeutet das für meine Website?

  • Versuche, Deine Texte leserfreundlich zu gestalten. Schreibe die texte nicht zu kompliziert, beantworte die wichtigsten W-Fragen gleich am Anfang und untergliedere Deinen Text mit Zwischenüberschriften und Aufzählungen.
  • Achte darauf, dass die User Deinen Text auch mobil gut und einfach lesen können.
  • Achte auf schnelle Seitenladezeiten

2. Bilder- und Videosuche:

Es wird noch wichtiger, Deine SEO-Keywords den Dateinamen Deiner Bilder hinzuzufügen und in den Alt-Beschreibungstexten der Bilder zu verwenden.

Außerdem kannst Du Deiner Sitemap Bilder hinzufügen oder eine eigene Bilder-Sitemap hinzufügen

 

3. Lokales SEO

Besonders wichtig für Selbstständige, deren Markt lokal begrenzt ist. Die lokale SEO ist häufig noch leistungsfähiger als die allgemeine SEO. Menschen, die lokal suchen tun dies häufiger aus einer Kaufabsicht heraus.

Halte Dein GoogleMyBusiness Profil und die Einträge in den Branchenverzeichnissen immer aktuell.

Unterschätze nicht die Suchanfragen nach Deiner Andresse, Deiner Telefonnummer und Öffnungszeiten.

Achte darauf, dass Dein Name, Deine Adresse und Deine Telefonnummer ÜBERALL genau gleich geschrieben ist

 

Wenn Du wissen möchtest, welche Marketingtrends speziell für Dich und Dein Business Sinn machen dann vereinbare gleich hier ein kostenloses Erstgespräch.

Hier kannst Du Dich über mein 1:1 Coaching informieren und hier über meine Online-Masterclass.